Vereinsgeschichte

 



Vier mutige Althexen nahmen sich zu Herzen, einen eigenen Hexenverein auf die Füße zu stellen.

Kurzerhand kamen noch fünf weitere mutige Gesellinnen und Gesellen dazu, so dass sich neun an der Zahl, an das Werk machten, einen neuen Hexenverein zu gründen!

Sie wollen die alten Bräuche und Traditionen weiter ausüben und den Mitmenschen, durch Ihre Art und Weise zeigen!

So trafen sich die neun mutigen Leute an einem schönen Aprilabend im Jahre 2011 in Birkenfeld, um alles miteinander zu besprechen und den Verein D Lumba Diera Hexen e.V. zu gründen.

 

Die Gründungsmitglieder:

Jasmin Fix,

Eberhard Kittel,

Tanja Kittel,

Silvie Bickel,

Tatjana Pamer a.D.

Jessica Kittel,

Marko Wessinger a.D.

Martin Becht a.D.

und
Jennifer Kittel

 

 

Zur Geschichte:
Die Lumpentier, wahren einst hinterlistige Marktfrauen und auch sogenannte
Schlampen, die entweder schlecht oder Unwahrheiten über andere verbreiteten oder
den besser Gestellten das Geld aus der Tasche zogen. Kurz hintervotzige
Marktweiber ! Man erkannte diese Lumpetiere meist daran, dass ihre Gewänder mehr
aus Lumpen und Flicken bestanden, selten aus einem Stück Stoff. Das Lumpetier
kommt aus dem Schwäbischen.

Jedoch können wir uns nicht mit den damaligen Lumpentiere  vergleichen, für uns
war der Name den wir ein wenig abgewandelt haben Hauptsächlich von Interesse:
Aus Lumpen worden Lumba und aus Tiere wurden Diera , somit entstand der Namen

D Lumba Diera Hexen.
Natürlich war es uns trotzdem wichtig einen Hintergrund zu haben und nicht
einfach eine Hexengruppe zu Gründen.
Unser Hauptziel ist es an Umzügen, die Zuschauer zu belustigen und aus dem
Alltagstrott heraus zu bringen, natürlich gehört dann der eine oder andere
Schabernack dazu.
Streng dem Motto, Allen zur Freut, Niemand zum Leid.